Kriterien für eine gute Politik

Nachdenken. Überlegen. Einen Plan machen. Vorausschauend handeln. Eventualitäten berücksichtigen. Folgen einbeziehen. Recht beachten. Risiken berechnen. Alternativen abwägen. Nutzen einwerten. Schäden vermeiden. Wirtschaftliche Folgen vorhersagen. Soziale Härten ausgleichen. Belastungen gleich verteilen.

So oder so ähnlich stellt sich der normale Bürger verantwortungsvolle Politik vor. Und jeder, der von der Wand bis zur Tapete denken kann, und schon mal vor den Feiertagen einkaufen war, hätte dieses Statement von Aldi schreiben können.

https://www.welt.de/wirtschaft/article228982481/Oster-Schliessungen-Die-Aldi-Warnung-offenbart-die-Angst-vor-dem-Ansturm.html

Zu der Einordnung der aktuellen Politik zu den oben angeführten Handlungskategorien schweigt die Höflichkeit des Dichters.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.