Im Bundeshaushalt fehlen 160 Mrd. €

Bild ist mal wieder ganz vorne dran. Bei allen Vorbehalten gegen dieses Blatt, aber immer wieder landen sie dann doch den einen oder anderen Volltreffer.

Aber eins nach dem anderen. Letzte Woche tönte Olaf Scholz noch, Deutschland habe gut gewirtschaftet, es sein genug Geld da. Da haben ihm schon seit längerem viele Experten widersprochen. Die zahlreichen Wahlgeschenke an die eigenen Bürger und Wohltaten an die Welt konnten in den besten wirtschaftlichen Zeiten, gestützt durch eine Nullzinspolitik finanziert werden.

Jetzt dreht sich die Lage um. Die Ausgaben explodieren förmlich auf allen Ebenen, während die Einnahmen implodieren.

Die Ausgaben gehen überwiegend in konsumtive Bereiche ohne dass die Binnenkonjunktur davon positiv beeinflusst wird.

Wer nach Ideen oder Plänen fragt, wie denn die Situation gestaltet operativ und strategisch werden kann, erhält keine Antwort. Außer: Steuern und Sozialversicherungsbeiträge werden steigen.

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/schuldenschock-wegen-corona-scholz-braucht-zusaetzliche-milliarden-74074190.bild.html#fromWall

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.