Perspektiven des Wohnimmobilienmarktes

Die Nachrichten vom (Wohn-) Immobilienmarkt sind widersprüchlich.


Einerseits werden bis zum zweiten und dritten Quartal 2020 vom statistischen Bundesamt noch Preisteigerungen vermeldet.


https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/06/PD20_232_61262.html
https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/12/PD19_509_61262.html


Dann gibt es Experten, die eine Fortsetzung dieses Trends erwarten bzw. ein Querbewegung bei den Preisen erwarten.
Andere gehen von eher sinkenden Immobilienpreisen (auch international) aus und begründen das mit der Coronakrise.

https://www.energie-bau.at/branchennews/3412-corona-sinken-der-immobilienpreise-erwartet


In diesem Artikel wird sowohl zwischen städtischen und ländlichen Gebieten als auch zwischen Häusern und Wohnungen als Eigentumsformen unterschieden. Diesen Unterscheidungen muss man bei einer rationalen Beurteilung folgen, denn die kumulierten Zahlen auch vom statistischen Bundesamt sind doch zu unscharf.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.