Anlagebetrug – schon sehr alt und doch immer wieder aktuell

Die Mechanismen waren immer gleich. Und sie bleiben immer gleich.

Dabei sind Spekulationsblasen, wie die berühmte Tulpenblase um 1630 in Holland und Anlagebetrügereien doch immer zwei Seiten ein und derselben Seite.

Dass die derzeitige Niedrigzinsphase ein Übriges tut, um Menschen mit dem Versprechen hoher Gewinne oder Zinsen zum Abschluss dubioser oder betrügerischer Anlageformen zu bringen, ist ein weiterer Aspekt.


Schon der Verweis auf historische Beispiele zeigt, dass die Maddoffs dieser Welt nicht aussterben und auch zukünftig weiter Opfer finden werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/zinsen-sparen-101.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernard_L._Madoff

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.