Keine Besteuerung auf angebliche Gewinne in einem Betrugsfall

Es gibt dieser Tage auch gute Nachrichten aus der Rechtsprechung.

https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-bfh-ahnungslose-betrugsopfer-muessen-scheingewinne-nicht-versteuern/27191116.html?ticket=ST-3782485-UX4JttQPN2XlHcWEGcag-ap4

„Deutschlands höchstes Finanzgericht springt den Opfern von Anlagebetrügern gegen die Finanzbehörden zur Seite: Für nicht ausgezahlte Scheingewinne aus Schneeballsystemen müssen auch keine Steuern gezahlt werden – sofern die Betrüger ihren geprellten Kunden vorgegaukelt haben, dass sie die Kapitalertragsteuer ordnungsgemäß ans Finanzamt überwiesen hatten. Der Bundesfinanzhof in München veröffentlichte am Freitag die Urteile in drei ähnlich gelagerten Fällen.“

Andererseits ist es schon spannend, dass hier überhaupt eine Besteuerung in Betracht gekommen ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.