Pensionierungswelle bei Richtern und Staatsanwälten

Es gibt einen „woken“ Begriff für die geburtenstarken Jahrgänge. Sie werden „Boomer“ genannt. Über nunmehr zwei Jahrzehnte prägte diese Generation das Wirtschafts- und Gesellschaftsgeschehen und wird es wohl noch 10 Jahre weiter tun. Aber was kommt dann?

Die Frage der Renten und sozialen Sicherungssysteme stellt sich sofort. Im privatwirtschaftlichen Bereich ist die Frage der Nachfolge zu klären. Aber nicht nur dort, auch im Bereich der Rechtspflege schlägt das Problem gnadenlos zu.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/recht-und-steuern-so-gross-wird-die-pensionierungswelle-bei-richtern-und-staatsanwaelten/26961820.html

Wird bisher schon die Besetzung mancher Justizbehörde lautstark beklagt, droht in naher Zukunft ein Kollaps. Denn bereits jetzt müssten die demnächst (also in den nächste 5 – 10 Jahren) zu pensionierenden Richter durch Nachwuchskräfte ergänzt werden, um den Aderlass erträglich zu gestalten.

Allerdings mangelt es an Geld, Willen und Einsicht, die Justiz auf die kommenden Herausforderungen, die bei Leibe nicht kleiner werden, vorzubereiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.