Teilung der Maklerkosten

Die Ungleichgewichte (im wahrsten Sinne des Wortes) auf dem Immobilienmarkt hatten auch eine ungleiche Verteilung der Maklerkosten zur Folge.

Dem Bestellerprinzip folgt die Neuregelung noch nicht zu 100% und doch ist es für die jeweils „schwächere“ Hälfte doch schon mal eine Erleichterung, wenn die Maklerkosten geteilt werden.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/teurer-hauskauf-die-maklerkosten-werden-jetzt-geteilt-17106155.html

Für den kritischen Zeitgeist bleiben zwei Fragen. Werden die Kosten für den Makler jetzt über versteckte Kosten (erhöhte Miete, Abstandszahlung o.ä) dann doch abgewälzt? Und wie wird sich die Kostenregelung auf die Beauftragung von Maklern auswirken?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.