Wachstumsaussichten

Zu Beginn der Krise wurde viel spekuliert, wie sich denn die Wirtschaft entwickeln würde. es gab zwei populäre Szenarien, die mit den Buchstaben V und W gekennzeichnet wurde. Dabei stehen sie nicht für Abkürzungen, sondern für die erwartete Wachstumsdynamik. V steht für einen starken Abfall und danach wieder stark steigender Tendenz auf das alte Niveau. Beim W Szenario gibt es nochmals einen Abschwung, ein Zwischental und Anhöhe auf niedrigerem Niveau bevor das Ausgangsniveau wieder erreicht wird.

Mittlerweile steht stark in Frage, wie lange der wirtschaftliche Abschwung, die Krise andauern wird.

https://zeitung.faz.net/faz/wirtschaft/2021-04-16/59ebad23620695c80b4ba7b9d25c39d7/?GEPC=s10

„Die Corona-Krise hinterlässt Spuren in der Substanz der deutschen Wirtschaft – ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, an dem die Wachstumsaussichten ohnehin trüb sind. Grund ist der bevorstehende Renteneintritt der Babyboomer. Er führt in den kommenden zehn Jahren zu einer sinkenden Erwerbsbevölkerung, Arbeitsproduktivität und Investitionsdynamik, so dass die deutsche Wirtschaft an Leistungskraft verliert.“

Es gibt noch viele andere Gründe. Wichtig ist aber, dass wir korrekt gendern. Heutige Filmempfehlung: #Idiocracy.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.