Wirtschaftskriminalität – Anklage im Cum – Ex Skandal gegen Steuerberater zugelassen

Deutschland hat in den letzten Jahren viele Skandal gesehen, die sich rund um Wirtschaftskriminalität drehen.

Der Cum-Ex Skandal dürfte dabei eine der Hauptrollen im Thriller „White Collar Fraud“ spielen. Allen großen Verfahren ist gemeinsam, dass es nur bedingtes Interesse an einer vollständigen Aufklärung gibt.

Das ist durchaus verständlich, denn ohne Mitwirkung von Behörden und Politik hätte es weder Cum – Ex noch Wirecard gegeben. Insbesondere die Rolle von Olaf Scholz bei Cum – Ex Deals in Hamburg zu seiner Zeit als Oberbürgermeister hinterlassen beim neutralen Beobachter einen schalen Nachgeschmack. Sollte er sich als Finanzminister Lorbeeren in der Bekämpfung dieses Sumpfes verdient haben, so sind sie der breiten Öffentlichkeit nicht präsentiert worden.

Jetzt wird also ein Steueranwalt, der als einer der Drahtzieher gilt vor Gericht gestellt. Neue Erkenntnisse werden eigentlich nicht erwartet, dazu ist das zu verhandelnde Thema zu komplex. Außerdem ist nicht klar, ob der Angeklagte überhaupt zu den angesetzten Terminen erscheinen wird.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/cum-ex/cum-ex-skandal-landgericht-bonn-laesst-anklage-gegen-steueranwalt-hanno-berger-zu/26852544.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.