Betrug mit gefälschten Impfstoffen befürchtet

Wann immer riesige Summen durch den Staat mit der Gießkanne verteilt werden, sind Betrüger am Start. Wann immer Emotionen in die eine oder andere Richtung geschürt werden, kommen die zwielichtigen Gestalten aus den Ritzen ihrer dunklen Verhaue hervor.

https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/corona-impfstoff-betrug-europol-100.html

Mit dem Impfstoff wurden so viele Hoffnungen politisch und medial verknüpft. Die Angst vor Corona und die Erwartung, dass wieder ein normales Leben möglich sei, all das wird tagtäglich in die verschiedenen Kanäle gedrückt.

Unfassbare 750 Mio. € wurden in die kurzfristige Entwicklung gepumpt, die Abnahme der Impfdosen spült Milliarden in die Kassen der Hersteller.

„Europol rechnet unter anderem damit, dass Kriminelle gefälschte Impfstoffe anbieten, die tödlich sein können.“

Auf diese Art und Weise könnte wahr werden, was Skeptiker behaupten. Die Impfung könnte mehr Tote fordern als Covid19. Das Risiko hierfür ist hoch; denn geplante die Geschwindigkeit der Impfung geht, neben den pharmakologischen Problemfeldern, mit erheblichen Sicherheitsproblemen in den Bereichen Logistik und Abrechnung einher.

Bleibt zu hoffen, dass es sich bei der Interpolwarnung um Kassandrarufe handelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.