China ist der große Gewinner der globalen Krise

In jedem Krimi wird die Frage gestellt: „Cui Bono“.

https://www.welt.de/wirtschaft/article230225759/Globalisierung-China-wird-zum-Problem-fuer-die-deutsche-Wirtschaft.html

„Insbesondere der Wettbewerb mit China werde für die europäische und die deutsche Industrie zum Balanceakt, mahnen die Handelsexperten. „Der globale Wettbewerb der Systeme wird die Weltwirtschaft weiter prägen“, schreiben sie. Dabei gehe es nicht nur um Antworten auf unfaire Handelspraktiken, unilaterale Vorstöße und die staatliche Subventionierung von Unternehmen.“

„Derlei Praktiken hat beispielsweise die EU-Kommission im Blick. Europäische Firmen klagen schon länger über unfairen Wettbewerb mit hochgepäppelten chinesischen Unternehmen, sowohl auf dem Weltmarkt als auch in China und Europa. In der Corona-Pandemie hatte das Thema zusätzlich an Brisanz gewonnen, ging doch die Sorge um, dass von China gestützte Unternehmen die Krise nutzen könnten, um angeschlagene oder unterbewertete Firmen in Europa aufzukaufen.“

So lange man in Deutschland Impfnationalismus diskutiert, wird man sich an solche Fragen wohl nicht ernsthaft herantrauen. Kritik an China ist ja auch Rassismus.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.