Gibt es im Herbst eine Insolvenzwelle oder eine Erholung?

Die Diskussionen laufen.

Hat der „Wumms“ gewirkt? Werden sich große Teile der Wirtschaft spätestens zum Herbst hin wieder erholen? Oder vereitelt eine dann kommende zweite Welle die Erholung mit einem weiteren Shut Down?


Auch bei der Prognose der Insolvenzzahlen gehen die Meinungen auseinander. 50 oder 70.000 Unternehmen sollen akut bedroht sein. Andere sprechen sogar von noch deutlich mehr.


Die Kreditversicherer haben in den letzten Jahren immer sehr gut mit ihren Prognosen gelegen. Hier wird ein düsteres Szenario gezeichnet.


https://www.mopo.de/hamburg/-der-schein-truegt–hamburger-experten-sicher–bald-kommt-die-corona-pleitewelle-37042334

Hoffnung macht allerdings folgenden Aussage: „Im weltweiten Vergleich kommt Deutschland der Prognose zufolge allerdings mit einem „blauen Auge davon“. „Gründe dafür sind neben der besseren Ausgangssituation und dem kürzeren, weniger strikten Lockdown vor allem die schnellen und sehr umfangreichen Sofortmaßnahmen der Regierung“, argumentierte Van het Hof.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.