Impfung

„In Deutschland versterben mehrere Menschen kurz nachdem sie gegen das Coronavirus geimpft wurden. Das Paul-Ehrlich-Institut untersucht nun die jeweilige Todesursache. Experten erwarten jedoch, dass andere Faktoren als die Impfung eine Rolle gespielt haben.“

https://www.n-tv.de/panorama/Institut-prueft-zehn-Todesfaelle-nach-Impfung-article22292066.html

„Über Einzelfälle könne sie aus Gründen des Personenschutzes nichts sagen, „aber es handelt sich um sehr schwer kranke Patienten mit vielen Grunderkrankungen“. Manche seien palliativ behandelt worden. Bislang haben in Deutschland mehr als 800.000 Menschen eine erste Impfdosis erhalten.“

D.h. schwer kranke Patienten wurden mit einem völlig neuartigen Impfstoff geimpft, über dessen Wirkung u.a. mit anderen Medikamenten wenig bis gar nichts bekannt ist?

Welcher Arzt würde schwer Kranke impfen? Soweit mir bekannt ist, dürfte in solchen Fällen auf gar keinen Fall geimpft werden. Es werden gesellschaftliche Maßstäbe, fachliche Richtlinien und gesetzliche Regelungen verschoben.

Mit Gesundheitsschutz kann (q.e.d.) das allein nicht mehr erklärt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.