Inflation

Inflation.

Eine „richtige“ Inflation ist in den letzten Jahren in Deutschland nicht mehr aufgetreten. Im Gegenteil. Im Zuge der Coronakrise wurde sogar vor einer Deflation gewarnt. Die EZB verkündete immer wieder, die Preise moderat inflationieren zu wollen und mit 2% Preissteigerung hatte man eine ideale Größe identifiziert.

Die Angst vor einer weiteren Hyperinflation hat sich seit 1923 in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingenistet. Daher hat die Bundesbank über viele Jahrzehnte so agiert, wie sie es getan hat und deshalb sind viele Mechanismen im Euroraum auch so gestaltet, wie sie sich in der Papierform darstellen. Papierform deswegen, weil viele Regelungen möglicherweise nicht de jure aber de facto außer Kraft gesetzt worden sind.

Nun steigen die Preise. Rasant. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen. Corona, Wiederanhebung der Umsatzsteuer, CO2 Steuer, Lieferkettenprobleme, Containermangel und anderes mehr. Aber eben auch und massiv die Nullzinspolitik der EZB verbunden mit ihrer offenen oder versteckten, je nachdem wie man möchte, Staatsfinanzierung durch die Druckerpresse. Man darf ja auch nicht vergessen, dass Inflation Schuldner hilft, ihre Verbindlichkeiten zu tilgen, während Gläubiger (Altersversorgung) geschröpft werden.

Im Libanon herrscht derzeit eine Inflation von 100%. Es steht nicht zu befürchten, dass solche Zustände auch in Europa herrschen werden. Aber wer Inflation als Gefahr für eine gesamte Gesellschaft herunter spielt, dem sein der Ausblick doch einmal empfohlen.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/inflation-der-libanon-versinkt-in-einer-waehrungskrise-17409214.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.