Journalismus – Fair und dem beruflichen Ethos verpflichtet?

Die Anschuldigungen gegen Reichelt sind durch alle Medien gegangen.

Jetzt ist Julian Reichelt kein wirklicher Sympathieträger.

Daher mochten viele den Meldungen wohl Glauben schenken.

https://www.nzz.ch/international/deutschland/reichelt-bild-chef-gewinnt-vor-gericht-gegen-den-spiegel-ld.1626241

Diese Meldung wurde zuerst in der NZZ veröffentlicht.

Sollten Sie diese Meldung nicht in der Headline sondern nur im Kleingedruckten Ihrer Tageszeitung lesen (wenn überhaupt), dann haben Sie einen guten Eindruck von der Fairness und Ausgeglichenheit und dem Verhältnis zur Wahrheit der Medien.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, aus einer wirtschaftlichen Perspektive verstehe ich das. Aber schweigt von journalistischem Ethos oder Ähnlichem.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.