Schneekatastrophe 1978

Die anhaltenden Schneefälle dieser Tage bringen auch die Erinnerungen an die Schneekatastrophe von 1978 zurück.

https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/Jahrhundertwinter-Die-Schneekatastrophe-im-Winter-1978-79,schneekatastrophe222.html

Als Teenager auf dem flachen Land waren die Einschränkungen gering, aber die Möglichkeiten groß und das hatte viel mit dem unten abgebildeten landwirtschaftlichen Gerät zu tun. In der Erinnerung verblasst ja vieles und die Psyche speichert eher positive Aspekte ab, wie z.B. dass Langläufer Loipen im Wald gespurt hatten und wir diesem Hobby auch „zu Hause“ frönen konnten.

Ein Gedanke überkam mich dabei wie ein Blitz. Wäre Corona auch 1978 ein Pandemie gewesen? Ohne PCR Test und ohne elektronische Medien? Ohne Netflix und Amazon?

Hätten wir überhaupt bemerkt, dass eine neuartige Lungenkrankheit entstanden ist oder hätte sich das erst in einem langwierigen Prozess durch die Fachwelt seinen Weg gebahnt?

Vor allen Dingen: wie hätte das Kabinett Schmidt II agiert?

https://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett_Schmidt_II

Dieses kleine Gedankenexperiment lohnt sich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.