Haftung des GmbH Geschäftsführers

Eine der wichtigsten Fragen für den Geschäftsführer stellt seine Haftung dar. Neben der Frage der rechtlichen Haftung (also ob jemand aus rechtlichen Gründen haften muss) sind natürlich auch die Fragen des Zeitpunktes (also ab wann) und die Frage der Höhe der Haftung für den Geschäftsführer relevant. In den beiden letzt genannten Fragen werden wir durch die Gerichte beauftragt.

Wir bieten diese Hilfestellungen aber auch außergerichtlich an. Denn wenn diese Fragen geklärt worden sind (zum Zeitpunkt und der möglichen Höhe der Haftung), kann der betroffene Geschäftsführer eine Risikoabschätzung in Bezug auf einen zu führenden, in der Regel kostenintensiven Prozess unternehmen.

https://www.marktundmittelstand.de/…/wann-haftet-ein-gmbh-…/

Auch andere in diesem Zusammenhang entstehende Fragen (z.B. die Gefahr einer Privatinsolvenz) können mit uns erörtert werden.

Umfang der D&O Versicherung

Häufig überschätzen Geschäftsführer den Umfang der von ihnen angeschlossenen Versicherungen. Insbesondere die sogenannte D&O Versicherung bietet oftmals nicht den Schutz, den sich die Betroffenen von dieser Versicherung erwartet haben. In hohem Maße trifft dies auf den Falle der Haftung gemäß § 64 GmbHG zu.

https://www.lto.de/…/olg-duesseldorf-4u-9316-do-versicheru…/

In den letzten Monaten hatten wir mit diversen Fällen dieser Art zu tun.

Die Versicherungen lehnten pauschal alle Ansprüche aus der Versicherung ab. Hier konnten wir unsere Mandanten in besonderer Weise argumentativ unterstützen und die Versicherungsgesellschaften zur Übernahme von Gerichts- und Anwaltskosten bringen.

Eines ist aber auch klar. Die Versicherungen werden den später dann möglicherweise ausgeurteilten Betrag des Schadenersatzes nicht ersetzen.

10 Jahre Bitcoin

Zehn Jahre Bitcoin! Man mag es kaum glauben! Je nach nach Zählweise gibt es mehrere tausend Kryptowährungen (Token, Coins) für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete.

https://www.watson.de/…/305519107-bitcoin-verspottet-verpru…

Die Zukunft aller der geschätzten 4.800 Kryptowährungen ist ungewiss. Der Bitcoin beweist jedoch, dass die Kryptowährungen an sich, und vielmehr noch die Blockchaintechnologie, ihre Existenzberechtigung haben, wenn sie eine Funktionalität haben.

Streit kann darüber entstehen, ob die Kryptowährungen eine eigenen Anlageklasse sind. Das sehen wir derzeit (noch) nicht so, da Kryptowährungen a priori keinerlei inneren Wert haben. Ausnahmen bilden Kryptowährungen, die z.B. durch Gold und Silber gedeckt sind. Dann hängt (und schwankt) der Wert der Währung mit den jeweiligen Preisen der zugrunde gelegten Sicherung. Im Prinzip handelt es sich um eine schon bekannte Verbriefung (so wie es ja auch Wertpapiere gibt, die ähnlichen Mechanismen unterworfen sind).

Nun eröffnet die „Verbriefung“, auch Tokenisierung genannt, in Form der Kryptowährungen neue Horizonte in Bezug auf die Handelbarkeit dieser akkumulierten Vermögensgegenstände.

Vorteile sind die höhere Flexibilität und geringere Transaktionskosten im globalen Handel, denen Nachteile in Bezug auf die Kontrolle durch Aufsichtsorgane gegenüber stehen.

§ 133 InsO – Neuregelung

Bereits im letzten Jahr gab es eine gesetzliche Änderung im Bereich der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

https://www.noerr.com/…/reform-des-insolvenz-anfechtungsrec…

Umlage der Grundsteuer auf die Mieten

An dieser Stelle haben wir ja bereits über die Pläne der Koalition zur Grundsteuer berichtet. Um die Mieten stabil zu halten, soll jetzt die Umlage der Grundsteuer auf die Mieten verboten werden.
https://www.welt.de/…/Barley-will-Vermietern-verbieten-Grun…

Immobilienbewertung für Schlösser

Vermutlich gehört diese Meldung eher in den Bereich Klatsch und Tratsch, aber da wir das Thema im bereich Immobilienbewertung aufgegriffen haben, hier auch die Meldung über den Familien internen Streit:
 
https://www.berliner-zeitung.de/panorama/welfen-schloss-fuer-einen-euro–ernst-august-von-hannover-verbietet-sohn-den-verkauf-31727766

Anlagebetrug bei Immobilien, Insolvenzverschleppung und Untreue

Die Meldungen über Projekte, die sowohl Immobilien, Insolvenzverschleppung als auch Untreue beinhalten, reißen nicht ab.
 
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ermittlungen-wegen-gewa-tower-in-fellbach-strenges-auge-auf-den-pleite-turm.a6e03a65-c09f-485a-8aab-362cd46c01cd.html
 
Auch die Schemata sind sehr häufig identisch.

Immobilienbewertung in Magdeburg – Preise etwa beim 17 fachen der Jahresmiete

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/immobilienmarkt-zeiten-billiger-haeuser-in-magdeburg-pass

Kann man ein Gefängnis im Rahmen einer Immobilienbewertung bearbeiten?

Hier wird versucht, ein Gefängnis zu verkaufen. Wir machen uns gerade Gedanken darüber, wie den ein Knast im Rahmen einer Immobilienbewertung zu behandeln wäre. Da tun sich so viele spannende Detailfragen auf, dass man das eigentlich mal systematisch bearbeiten müsste.
 
https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/immobilien-magdeburger-knastverkauf-verschoben

Entwicklungen bei den Kryptowährungen

Jetzt auch im Handelsblatt: Wie es mit den Kryptowährungen weiter geht:
 
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kryptowaehrungen-groesste-blase-in-der-geschichte-der-menschheit-wie-es-mit-dem-bitcoin-weitergeht/23767094.html?ticket=ST-12090-t27T74yfGcb2URZIo9jF-ap1
 
Nach unserer Einschätzung wird es wesentlich davon abhängen, wie sich der Euroraum entwickelt. Bleibt der Euro stabil, dann werden auch die Kryptowährungen zunächst stagnieren. Kriselt der Euro z.B. wegen des italienischen Haushaltsstreits, dann werden auch Bitcoin und Co. eine neue Konjunkturblüte erleben.